Contentproduktion für Dein Unternehmen

Johannes ist stolz. Wie Oskar. Er hat sich eine neue Tischkreissäge gekauft. Ein nagelneues Model. Mit allen technischen Raffinessen. Sie hat einen wunderbaren Platz in der Halle seines Unternehmens bekommen. Johannes ist davon überzeugt, dass er mit diesem neuen Gerät viel Erfolg haben wird. Seine Produkte lassen sich besser verkaufen, sein Ruf wird sich verbessern und er wird sicherlich einer der Topunternehmer des Landkreises. Da ist er sich sicher. Er erzählt jedem von seiner neuen Säge.

Auf den Visitenkarten ist sie abgebildet. Als Logo. Oder so. Und jeder weiß, dass Johannes eine neue Säge hat. Nach drei Wochen hat er sie immer noch nicht benutzt. Ein halbes Jahr später, sieht sie immer noch gut aus, aber die Zähne des Sägeblattes haben nie ein Brett berührt.

Es ist gar keine Tischkreissäge.

Johannes hat gar keine Tischkreissäge gekauft. Er hat eine Webseite in Auftrag geben. Eine Seite, auf der ich sich und sein Unternehmen präsentieren will. Nachdem sie online ging, hat er sie nicht mehr beachtet. Und mit der Zeit, taten seine Kunden das Gleiche. Sie wurde nicht beachtet, nicht besucht, nicht verändert. Und das kommt so häufig vor.

Wäre die Webseite eine Tischkreissäge, würde jeder sagen, Johannes – der übrigens auch Carolin oder Mohammed heißen könnte, sei ein Idiot. Kauft sich ne teure Säge und benutzt sie nicht. Und dann fragen wir uns, warum machen das so viele Unternehmen mit Ihrer Webseite? Mit ihrem Social-Media Account?